© 2020 by pedalboard.org
pedalboard

Stromstecker Verdrahtungsvarianten

Veröffentlicht: Montag, 25. Mai 2020

Autor: Holle Humbuck

Stromkabel für Effektpedale selber löten

DIY-Patchkabel-Kits erfreuen sich heute immer mehr Beliebtheit und der Markt an solchen lötbaren oder auch lötfreien cable-kits nimmt immer mehr zu. Mittlerweile bieten viele Hersteller wie z.B. Boss, Lava Cable, D'Addario, 3 Monkeys oder Harley Benton ihre (lötfreien) DIY-Patchkabel-Kits an. Nicht ganz so groß, aber mittlerweile auch wachsend, ist das Angebot bei DC-Kabeln, wobei hier sicherlich nicht weniger Nachfrage besteht.
Mittlerweile neigen immer mehr Effektpedalisten dazu, sich für ihr Pedalboard eigene Stromstecker zusammenzulöten, da man hier nicht auf vorgegebene Längen angwiesen ist und und frei entscheiden kann, ob man gerade oder Winkelstecker nutzen möchte.
Hier haben wir für alle DIY-ler, die sich ihre eigenen angepassten DC-Kabel löten möchten, Verdrahtungspläne für alle Zwecke erstellt, von DC-Steckern mit Standardpolarität, Umkehrpolarität (reverse), Splitter-Kabel, Spannungsverdopplung und Stromverdopplung.


DC Standard-Verdrahtung

Im Folgenden siehst du das Standard-Gleichstromkabel, welches mit 99% der Netzteile geliefert wird. Marken wie Boss, Electro Harmonix, Strymon, etc. verwenden diese "Standard"-Polarität mit negativem Tip (center negativ) für ihre Effektpedale:
dc cable - diy - standart polarity


Reverse-Verdrahtung

Kabel mit umgekehrter Polarität (reverse, also center positiv) werden häufig für Pedale im Vintage-Stil wie z.B. Vintage-Fuzzes verwendet. Hersteller wie BSM Electronic, Eventide, Vox sowie viele Weitere haben center-positiv-Pedale im Programm.
Folgender Plan zeigt, wie du das Kabel neu verlöten musst, um die Polarität umzukehren.
ACHTUNG: Nutze dieses Kabel nur an isolierten Ausgängen des Netzteils, ansonsten kann es zu Schäden kommen:
dc cable - diy - reverse polarity


Splitter [Y]-Kabel

Ein Y-Kabel oder Splitterkabel ist in der Verdrahtung identisch mit dem Parallelkabel der Stromstärke-Verdopplung.
Mit einem Y-Kabel oder auch Splitterkabel genannt, kannst du zwei Effektpedale mit einem Ausgang des Netzteils betreiben. Hier ist es wichtig, dass der Ausgang genug Strom/MiliAmpere für die beiden Pedale bereitstellt und die Pedale zusammen die liefernde Stromstärke nicht überschreiten. Wie viel Strom dein Pedal braucht, kannst du in der Pedal-Power-List nachlesen:
dc cable - diy - splitter y cable



Spannungs-Verdopplung

Mit Spannungsverdopplern kannst du die Spannung eines Netzteils verdoppeln, indem du zwei Ausgänge in Reihe schaltest. Zum Beispiel werden aus zwei 9V DC-Ausgängen 18V DC oder zwei 12V DC-Ausgänge werden zu einem 24V DC.
ACHTUNG: Nutze dies nur an isolierten Ausgängen des Netzteils, ansonsten kann es zu Schäden kommen:
dc cable - diy - voltage doubler


Stromstärke-Verdopplung

Mit Stromverdopplern kannst du den Strom eines Netzteils verdoppeln, indem du zwei Ausgänge parallel schaltest.
Zum Beispiel werden zwei parallel geschaltete 9V DC @ 500mA-Ausgänge zu 9V DC @ 1000mA (oder 1A), sodass eine höhere Leistung erzielt werden kann. Hier sind z.B. das HX Stomp oder HX Effects von Line 6 zu nennen, die wesentlich mehr Strom benötigen und auf diese Weise auch mit gängigen Multinetzteilen betrieben werden können:
dc cable - diy - current doubler



Natürlich sind die hier genannten Kabel-Varianten auch im Musikalienfachhandel deines Vertrauens käuflich zu erwerben, dennoch kann man beim selber löter das Produkt besser auf seine Wünsche und Gegebenheiten anpassen.
Und nun viel Spaß beim löten!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.